Diktat, Diktat!

Listen now! (5:26min / 5MB)

Zu diesem,... hmmmm,... etwas sarkastischen Lied, welches… naja, irgendwie ein wenig (m)eine “Abrechnung” mit unserer Zeit/Gesellschaft darstellt (...chrchrchr!) , wollte ich immer schon ein Video erstellen, bin aber (vorerst) hoffnungslos überfordert damit; daher nur als sound-file.
Es ist schon ein wenig älter.
Tja…
(;
Vorsicht: verzerrt und laut! “Elektro”!

Der Text:

schnell und modern
Nähe so fern
Geschäftsmodell, Konzept
verworfen
und ersetzt
noch gestern neu
schon morgen alt
seelenlos
und kalt

viel nehmen
kein Geben
zwanghaft
im Streben

Seelen
die nicht sehen
ohne Sinn
vorübergehen

überall
und nirgendwo
immer lächelnd
und niemals froh

klagen
und schlagen
beten
und treten

Was blind mechanisch
wird installiert
und Störung Mensch
wird korrigiert
dem Datenstrom
der Gott-Struktur
zu Diensten sei
die Kreatur

Trümmerfeld
als schöner Schein
phrasenhaft
und allgemein
kaputt und trostlos
schnell versteckt
editiert
und überdeckt

was hässlich ist
und allgemein
soll Etikett
der Liebe sein